Sehbehinderten- und Blinden-Zentrum Südbayern

Impressum
Datenschutz

Hauptnavigation

Informations- und kommunikationstechnische Bildung

In einer Zeit, in der Computer, Smartphone und Internet das tägliche Leben zu einem Großteil mitbestimmen, ist ein kompetenter Umgang mit Informations- und Kommunikationstechniken ein wichtiger Bereich der Allgemeinbildung. Insbesondere unter dem Aspekt einer Beeinträchtigung oder des vollständigen Ausfalls des Sehvermögens ist es von großer Bedeutung, schon früh mit diesen Techniken vertraut gemacht zu werden, um sie auch kompensatorisch einsetzen zu können. Damit wird die Kulturtechnik des Schreibens um eine wesentliche Fähigkeit erweitert.

Ziel des Unterrichts im 10-Finger-Tastschreiben ist die rationelle und sichere Bedienung der Tastatur sowie eine systematische Schreibtechnik.

Dies beginnt im Förderschwerpunkt Sehen bereits in der 4. Klasse der Grundschule. Es werden erste Griffwege des 10-Finger-Tastschreibens systematisch erarbeitet. Zudem gewinnen die Schüler grundlegende Erfahrungen in der Handhabung des PC und der Bedienung von Computeranwendungen.

In den Jahrgangsstufen 5 und 6 der Mittelschule wird, auf diesen Grundlagen aufbauend, die Sicherheit des Tastschreibens erhöht und die Kenntnis von Techniken der Textverarbeitung erweitert.

Eine besondere Bedeutung kommt dabei der Kenntnis und sicheren Anwendung von Shortcuts zu, die eine Benutzung der Maus überflüssig machen und gleichzeitig das Arbeitstempo deutlich erhöhen.

Wichtige Aspekte im Unterricht in Informations- und Kommunikationstechnik sind außerdem:

  • Einsatz von Laptop mit Braillezeile und Screenreader sowie Sprachausgabe
  • Taktile Markierungen auf der Tastatur
  • Gestaltung des Arbeitsplatzes nach ergonomischen und sehgeschädigtenspezifischen Grundsätzen:
    • Höhenverstellbarer Tisch und/oder höhenverstellbarer Stuhl; ggf. eine Fußstütze
    • Konzepthalter
    • Individuell angepasste Beleuchtung
  • Großbildschirm und Vergrößerungssoftware
  • Beachten einer angemessenen Schreib- und Körperhaltung, Ausgleichs- und Entspannungsübungen, um Verspannungen und Haltungsschäden vorzubeugen, das Konzentrationsvermögen zu steigern und die Leistungsfähigkeit zu verbessern
  • Einsatz von Tablets zur Nutzung von Lernprogrammen, digitalen Schulbüchern und auch digitalen Wörterbüchern

Ab der 7. Jahrgangsstufe werden die erlernten Grundlagen im Fach Wirtschaft weiter vertieft und ausgebaut und neue Anwendungsmöglichkeiten erschlossen (z. B. Schreiben von Bewerbungen und Geschäftsbriefen, Kennenlernen wichtiger DIN-Normen, Arbeiten mit Tabellenkalkulation etc.).

Überhaupt kann und soll das Tastschreiben und damit verbunden die Textbearbeitung in allen Fächern der Mittelschule Anwendung finden, sowohl bei der selbständigen Erstellung als auch beim Erfassen von Texten in unterschiedlichsten Bereichen. So können z. B. Plakate für Schüleraktionen, Schülerzeitungen etc. mit dem Computer gestaltet werden.