Sehbehinderten- und Blinden-Zentrum Südbayern

Impressum
Datenschutz

Hauptnavigation

Musische und ästhetische Angebote

Musik ist von jeher ein wichtiger Bestandteil in der Erziehung und Unterrichtung blinder und sehbehinderter Kinder und Jugendlicher.

Gerade Menschen mit einer Sehbeeinträchtigung bietet die Musik eine hervorragende Möglichkeit zur „Teilhabe“ am gesellschaftlichen Leben, sei es in Chören oder Instrumentalensembles, bei Festen und Feiern oder in der Kirchenmusik.

Insbesondere auch für die Berufswahl blinder und sehbehinderter junger Menschen kann die Musik eine bedeutsame Rolle spielen.

Darüber hinaus wirkt Musik in einer zunehmend multikulturellen Welt verbindend und ge-meinschaftsfördernd. Wo Worte aufgrund mangelnder Sprachkenntnisse noch fehlen, kann Musik die Sprache ein Stück weit ersetzen und Kinder verschiedener Nationen und Kulturen zusammenführen.

Musikalische Teilhabe kann jedoch nur gelingen, wenn die musikalische Erziehung bereits in der frühesten Kindheit beginnt und die Kinder während ihrer ganzen Schul- und Entwicklungszeit begleitet.

Wichtige Aspekte des Musikunterrichts mit sehbehinderten und blinden Schülern sind dabei:

  • Freude an Musik und Rhythmus wecken
  • Frühe musikalische Erziehung und Förderung bereits im Vorschulalter
  • Hinführung zu sinnvoller Freizeitgestaltung und gesellschaftlicher Teilhabe, bei entsprechender Begabung möglicherweise auch spätere berufliche Betätigung
  • Einzel- und Gruppenförderung der musischen Begabung sehbehinderter und blinder Schüler im Instrumentalunterricht (u. a. Klavier/ Keyboard, Blockflöte, Gitarre)
  • ggf. Hinführung zur Blindennotenschrift
  • Chor und Instrumentalensembles
  • Auftrittsmöglichkeiten bei internen und externen Anlässen (unter anderem beim jährlichen Frühjahrskonzert)
  • Musikalische Gestaltung von Festen und Feiern im Jahreskreis
  • Arbeitsgemeinschaften (z. B. Pois-Gruppe, Tanzgruppen)
  • Kooperation mit der städtischen Musikschule

Ein weiterer wichtiger musisch-ästhetischer Bereich wird durch die Fächer Kunst und Werken/Textiles Gestalten abgedeckt. Auch und gerade für Schüler mit Seheinschränkungen ist das eigene kreative Gestalten eine wichtige Betätigung, bei der sie neue Fähigkeiten bei sich selbst entdecken und ihr Selbstwertgefühl steigern können im sichtbaren Ergebnis dessen, was sie geschaffen haben.

Folgende Inhalte sind dabei von Bedeutung:

  • Förderung der gestalterisch-kreativen Fähigkeiten der Schüler (z. B. verschiedene Maltechniken, Gestalten mit Ton, Holz- und Metallarbeiten)
  • Erlernen von Grundtechniken, z. B. Schneiden, Falten, Kleben und vielen weiteren materialbezogenen Techniken
  • Kennenlernen und richtige Anwendung unterschiedlicher Werkzeuge
  • Steigerung der Handgeschicklichkeit und der koordinativen Fähigkeiten
  • Begegnung mit verschiedenen Ausdrucksformen von Kunst in Kultur und Geschichte
  • Teilnahme an Kunst- und Kreativwettbewerben