Sehbehinderten- und Blinden-Zentrum Südbayern

Impressum
Datenschutz

Hauptnavigation

Unterthemennavigation

18.01. 2018 Alter: 300 Tage

„Wir wünschen euch ein glückseliges Jahr…“

Von: Maria Setzer
Mit ihrem Segenslied sowie den Gaben der "Heiligen Drei Könige" Gold, Weihrauch und Myrrhe und einem großen Gefolge zogen am 8. Januar die Schüler der Klasse 3 als Sternsinger durch Klassenzimmer und Verwaltungsräume der Edith-Stein-Schule.
Der große „Stern von Bethlehem“ führt den Zug der Sternsinger an.

Was aber bedeuten die geheimnisvollen Zeichen, die sie an die Türen schrieben?

20 * C + M + B + 18

Die Zahlen ergeben, wie leicht zu erkennen ist, die Jahreszahl 2018. Die Buchstaben werden gewöhnlich als Abkürzung für die Namen der drei Könige – Caspar, Melchior und Balthasar – verstanden, stehen aber vor allem für den lateinischen Segensspruch „Christus Mansionem Benedicat“, auf Deutsch: „Christus segne dieses Haus“.

Außer den Segen in alle Räume des "Hauses" SBZ zu bringen, waren die "Weisen aus dem Morgenland" jedoch noch in einer weiteren wichtigen Mission unterwegs: Sie sammelten für die "Aktion Sternsinger" des Kindermissionswerks, unter dem Motto „Gemeinsam gegen Kinderarbeit in Indien und weltweit“. Dank zahlreichen Gaben kam ein Betrag von insgesamt 98 € zusammen. Allen Spendern ein herzliches "Vergelt's Gott"!

Gemeinsam mit den Sternsingern wünschen wir allen Lesern ein gesegnetes und glückliches Jahr 2018!

Die Sternsinger ziehen ins Direktionssekretariat ein, allen voran der Stern.
Die Sternsinger im Büro von Direktorin Hildegard Mayr