Sehbehinderten- und Blinden-Zentrum Südbayern

Impressum
Datenschutz

Hauptnavigation

Unterthemennavigation

11.12. 2017 Alter: 285 Tage

„Trio Zahg in the dark“ in Kooperation mit dem SBZ

Von: Angelika Eschkötter, Sandra Butscher
Am 19.12.2017 um 20.00 Uhr findet im Gasteig in München eine ganz besondere Veranstaltung statt, an der das Blinden- und Sehbehindertenzentrum Südbayern (SBZ) in Unterschleißheim als Kooperationspartner beteiligt ist.
Laura Henke und Philipp Ruf

Tobias Reinsch (Klavier), Stefan Berger (Kontrabass) und Matthias Fischer (Schlagzeug) sind die Band Trio Zahg. „Trio Zahg in the dark“ ist ein Hörspiel im Dunkeln. Der blinde E-Bassist Eric Kisser wird die Band für diesen Auftritt musikalisch zum Quartett erweitern.

Im Musikunterricht am SBZ wurde dieses Projekt, unter Leitung von Frau Angelika Eschkötter, entwickelt bei dem eine Klasse mit elf Schülern sowie die genannten Musiker zusammen die Aufführung konzipiert haben. Von diesen Jugendlichen ist einer blind, zwei sind hochgradig sehbehindert, vier sehbehindert, zwei haben eine Seh- und ein Schüler hat eine Sprach-Störung.

Die drei jungen Jazz-Musiker treten in der „Black Box“ des Gasteigs in München bei völliger Dunkelheit auf. Umrahmt wird das Ganze durch Texte, die die Musiker gemeinsam mit der beteiligten Musiklasse des SBZ entwickelt haben. Von Laura Henke und Philipp Ruf, beide Schüler aus dieser Klasse, werden diese am 19. Dezember vor Ort mithilfe von Punktschriftunterlagen gesprochen werden.

Der offizielle Name der Veranstaltung lautet "Trio Zahg in the dark" unter diesem Titel ist auch ein Trailer mit der Vorankündigung auf www.youtube.com zu finden. Die Tickets sind über www.muenchenticket.de erhältlich. Weitere Informationen zum Blinden- und Sehbehindertenzentrum Südbayern finden Sie auf http://www.sbz.de/aktuell-sbz.html.

Das SBZ dankt den Musikern, den Schülerinnen und Schülern und besonders der Musiklehrerin Frau Angelika Eschkötter, die dieses Projekt durch ihren persönlichen Einsatz in ihrer Freizeit und durch ihr Engagement überhaupt erst ermöglicht hat.